Self Storage

Self Storage Lager ersetzen (vor allem für private Lagerungen) die herkömmliche Unterbringung von Privatsachen in Garagen, auf Tiefgaragen-Stellplätzen, in Carports, Scheunen oder Kellern.

Lager mieten in Deutschland

Sowohl gewerbliche Mieter als auch Privatpersonen können sich in sogenannten Mietlagern ein persönliches Lager mieten und ihr Hab und Gut selbständig lagern.

Die Idee des Selbstlagerns stammt aus den USA. Dort zählt man inklusive kleinerer Anlagen zwischen 50.000 bis 60.000 Lagervermietungen.

Während es sich dort in vielen Fällen tatsächlich um lupenreine Garagenvermietungen handelt, findet man in Deutschland eher den Premium-Vermieter. Man weiß um die ungünstigen Eigenschaften von Garagen oder Stellplätzen und legt den Schwerpunkt daher auf die Vermietung hochwertiger Lagerflächen.

Self Storage Lagerraum mieten

Wenn Du bei deutschen Self Storage Anbietern einen Lagerraum mieten willst, findest Du Lagerflächen, die besonders auf die Lagerung hochwertiger und empfindlicher Gegenstände ausgerichtet sind.

Jede Lagerbox in einem Mietlager ist vom anderen Lagerabteil durch eine feste und blickdichte Trennwand geschützt. Je nach Größe des Lagers verfügen die Lagereinheiten über ca. 1,00 m breite Schwingtüren oder aber große und breite Rolltore.

Nur Du selbst hast (an 365 Tagen im Jahr) Zugang zu Deinem ganz persönlichen Lager, welches wiederum durch ein eigenes Schloss gesichert ist.

Diese Lagerboxen zur Miete befinden sich innerhalb einer Immobilie, die per se hohen Anforderungen an Sicherheit und Komfort genügen soll. Neu errichtete oder auch umgenutze Hallen müssen hohen Anforderungen hinsichtlich Brandschutz gerecht werden. Auch Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf Einbruch, Diebstahl, Schädlingsbefall sowie Datenschutz und Diskretion spielen eine entscheidende Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.